Seminare und Kurse 2023

Seminare und Kurse 2023

Fr. 13. Jan. Zusatztermin: 27.Jan. 17 Uhr – 22 Uhr: Bunte Natur fermentieren mit Genussprojekt

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Heute wird es bunt! Lauter gesundes Biogemüse kommt ins Glas – all das ganz ohne Energieaufwand. Du brauchst dazu keinen Herd und keinen Kühlschrank!

Gemeint ist das Fermentieren - die älteste Art des Haltbarmachens. Anhand vieler praktischer Tipps und Erklärungen zu diesem ganz speziellen Vorgang lernen wir heute zwei wichtige Arten des Fermentierens kennen.  Außerdem testen wir anschließend unseren Gaumen in einem Genussprojekt. Feine Kostproben mit diesen umami Spezialitäten stehen bei unserer Probierstunde auf dem Programm.

Du nimmst mit nach Hause: Viel Wissen über das Fermentieren und essbare Wildkräuter, Wurzeln und Samen. Rezepte, Skript und zwei Gläser voller bunter Fermente.

Kleines Abendessen und Getränke.

Dauer: mind.5 Stunden

Kosten: 105 Euro

Bitte mitbringen: Zwei 850 ml Weckgläser, mit Innendeckel zum Beschweren, sowie Gummi und Klammern. (Siehe Foto)  Dein scharfes Lieblingsmesser, Schneidebrett und eine große Schüssel. Warme Socken oder Hausschuhe.

Fr 10. März, 15 Uhr – 20 Uhr:  Die Kraft der Knospen und die feinstoffliche Sprache der Pflanzen

Für dieses intensive Seminar nehmen  wir uns viel vor! Wir wollen unsere Hausapotheke mit drei wirksamen Mitteln für die häufigsten Alltagsbeschwerden füllen. Heute tauchen wir ein in die Medizin der Knospen, lateinisch gemma, daher der Name Gemmotherapie. Knospen strotzen geradezu vor zellteilungsfähigem und embryonalem Gewebe, deshalb wirken Gemmomittel so gut! Das Neue und Besondere an diesem Seminar – wir schauen uns nicht nur die Wirkungen auf der körperlichen Ebene an, sondern lernen auch die feinstoffliche Sprache der Pflanzen kennen.

Wir begeben uns auf eine ausgedehnte Exkursion zu Bäumen und Sträuchern, deren Knospen wir sammeln, und lernen sie sicher zu erkennen. Wieder zurück heißt es „Ärmel hochkrempeln“ beim Erstellen der Gemmo-Mazerate.

Du nimmst mit nach Haus: Drei Gemmomittel, ausführliche Skript und Rezepte.

Dauer: 5 Stunden

Kosten: 95 Euro.

Bitte mitbringen: Warme Socken und Hausschuhe

Fr. 21. Apr. 17.00 – 21.00 Uhr: Rosengewächs und Apfelknospe! Heute als Stargast mit dabei - Aphrodite – die griechische Göttin der Liebe

April, April – er weiß nicht, was er will... Wir wissen es schon! Denn bei dieser Kräuterwanderung in den Frühling wollen wir  unser Wissen über Frühjahrsblüher, Rosengewächse, viele unserer Obstbäume zählen dazu, und die stärkende Kraft der Apfelknospe, erweitern.  April geht auf das lateinische Wort aperire , sich öffnen, zurück. Genau das tut die Natur gerade - sie öffnet sich, sie erwacht aus ihrem Winterschlaf und die Knospen beginnen sich zu regen. Der April ist  außerdem  Aphrodite, der griechischen Göttin der Liebe gewidmet, sie begleitet uns auf dieser Kräuterwanderung – und das ist kein Aprilscherz!

Du nimmst mit nach Hause: Eine Apfelknospentinktur – oder soll ich sagen Aphrodite Tiktur!?

- Skript.

Wir machen eine kleine Brotzeit mit Geträke

Dauer: 3 Stunden

Kosten: 65 Euro

28. Apr. 16 Uhr – 19.00 Uhr:  Tanz in den Mai - Kräuterexkursion ins Hangquellmoor

In diesem Hangquellmoor war ich schon als Kind mit meinem Opa unterwegs, er hat mir früher erzählt, dass der Name dieses Gebiets  von den sumpfigen Wiesen dort  kommt, welche nur schwerlich  zu bewirtschaften waren.  Seltene und vom Aussterben bedrohte Pflanzen sind in diesem ganzbesonderen Biotop beheimatet. Bei einer Kräuterexkursion möchte ich mit Euch einen Blick in dieses  unberührte Kleinod werfen, um euch auch von Lebensgemeinschaften und Symbiosen zu erzählen. Ab Mai blühen die Orchideen – je nach momentaner Witterung, werden sie uns bereits mit ihren Blüten erfreuen und uns auf der Quellwanderung begleiten.

Anschließend gibt es eine Verkostung und Getränke, Skript und Rezepte.

Dauer: 3 Stunden

Kosten 55 Euro

 

 

Fr. 26. Mai, 16.00 – 21.00 Uhr: Die feinstoffliche Wirkung unserer heimischen Pflanzen – lerne Blütenessenzen herzustellen und richtig anzuwenden

Der Mai, bekannt als Wonnemonat, taktet gleich zu Beginn mit einem Feiertag auf, auch Walpurgis und Beltane wird gefeiert. An diesem Seminartag tauchen wir tief! Wir werden die alten Feste mit ihren Bedeutungen ergründen.  Dabei können wir sogar tief in uns vordringen, uns stärken, um gut verwurzelt die moderne Zeit zu leben.

Fein und kraftvoll zugleich, das sind sie – die Blüten. Daher richten wir heute unsere Aufmerksamkeit auf die feinstofflichen Wirkungsweisen der Pflanzen. Gespickt mit vielen praktischen Anwendungen stellen wir Blütenessenzen her. Du lernst dein seelisches und körperliches Wohlergehen zu verbinden. Denn beide sind untrennbar. Lass dir von den Kräften der Natur unter die Arme greifen, um diese Aspekte in Einklang zu bringen. 

Du nimmst mit nach Hause: Drei Blüten Essenzen, ausführliches Skript und Rezepte.

Dauer: 5 Stunden

Kosten: 95 Euro.    

Bitte mitbringen: Warme Socken oder Hausschuhe

 

 

Fr. 23.Jun. 18 Uhr – 22 Uhr: Wir  begrüßen die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde am Johannifeuer  

Genau wie die Sonne, befindet sich das Kräuterjahr um diese Jahreszeit auf seinem Höhepunkt: Alles pulsiert bis zur Sommersonnwende, die Pflanze investiert ihre komplette Energie in Wuchs und Blüte – nach diesem Zeitpunkt geht die Kraft bereits in die Samen- und Fruchtbildung. Da auch die heilende Kraft der Kräuter um diesen Zeitraum herum am höchsten ist, packen wir die Gelegenheit heute am Schopf und füllen  unsere Räucher- und Hausapotheke! Dabei werden wir die wissenschaftlichen Aspekte über die Wirkungsweisen der Heilmittel nicht außer Acht lassen…

Dieser Seminartag soll euch elektrisieren, den Rhythmus der Natur spüren lassen! Am Sonnwendfeuer werden wir nicht nur  das Element Feuer begrüßt. Auch die Elemente Wasser, Luft und Erde , genauso Mutter Erde und Vater Himmel bekommen in unserer Mitte ihren Platz.

Du nimmst mit nach Hause: Zwei Tinkturen, eine Sonnwendräuchermischung, Skript, Rezepte  Wir backen Brot am offenen Feuer.

Dauer: 4 Stunden

Kosten: 85 Euro

14.Juli, 16.00 – 21.00 Uhr: Destillieren mit Pflanzen - Natürlich Naturkosmetik

Der heutige Seminartag entführt in die Welt der Düfte: Wir werden mit Wasserdampf und Destille unser eigenes Hydrolat, Pflanzenwasser, herstellen – eine gute Möglichkeit, die eigenen Kräuter und Pflanzenmaterialien zu verarbeiten. In ihrer qualitativ hochwertigen, reinen Form sind Hydrolate in ihrer therapeutischen Anwendung anerkannt – z.B. als Gesichtswasser, Körperspray, Deo oder Parfum. Eingearbeitet in Gesichts- und Körpercremen punkten sie mit ihrer vielfältigen Wirkung. Selbstverständlich verarbeiten wir unser Hydrolat zu duftenden Pflegeprodukten weiter, mit denen der ganze Körper verwöhnt wird.

Für deine Kosmetikkollektion nimmst du mit nach Hause: Gesichtscreme, Deo und NoEmu, Körperspray (siehe Bild), Rezepte und Skript.

Dauer: 5 Stunde

Kosten: 95 Euro

Bitte warme Socken oder Hausschuhe mitbringen

21.Juli, 17.00 – 22.00 Uhr: Brot backen und kochen am offenen Feuer  – mit allen Sinnen  

An diesem Seminartag dreht sich fast alles ums Kochen im Grünen. Zutaten aus Wald und Wiese dürfen dabei nicht fehlen! Beim Kochen am offenen Feuer können wir unseren Perfektionismus auch mal etwas ruhen lassen. Denn das Feuer und die Kohle kennt keinen Ein- und Ausschaltknopf. Oder wisst ihr, was ein Schlüssellochfeuer ist?

Vor allem aber wollen wir uns anschauen, weshalb Wildkräuter zurecht den Titel heimisches Superfood verdient haben, was da in der Pflanze eigentlich wirkt, unsere Gesundheit positiv beeinflusst und Heilkräfte entfaltet. Das ganz besonders an diesem Abend…

Wir kochen am offenen Feuer ein drei Gänge Menü, baken Brot und dann schärfen wir unsere Sinne. Bei der Quellwanderung ohne Licht, ist unseren Spürsinn gefragt!

Du nimmst mit nach Hause: Ausführliche Skript, Rezepte auch zum Thema Brotbacken am Feuer.

Dauer:  mind. 5 Stunde

Kosten: 95 Euro. 

Bitte mitbringen, scharfes Messer, ein Schneidebrett und Schüssel (auch zum Transport, falls etwas vom Essen übrigbleibt).

22. Sep. 17 Uhr – 21, Uhr: Seifenwerkstatt – lerne das Handwerk der Seifenherstellung

Taucht mit mir ein in die Welt der Seifenherstellung. Anhand vieler praktischer Tips lernen wir wie es geht, duftendenden und umweltschonenden Schaumstücke herzustellen. Zu Recht liegen Seifen wieder voll im Trend. Sie sind zu 100% biologisch Abbaubar, duften wunderbar, pflegen unsere Haut und das Haar, kommen ganz ohne Verpackung aus und schonen ganz nebenbei die Umwelt. In diesem Seminar lernt ihr die Theorie und dieses Wissen wenden wir gleich in der Praxis an. Auch die Warenkunde wird unser Thema sein, denn jedes Fett und Öl hat seine Eigenheiten und gibt die Wirkungsweise der späteren Seife an.

Ihr könnt eure Farben, Düfte und Formen auswählen. Ganz natürliche, senitive Seifen könnt ihr mit meinem Kräuter und Blättermhel einfärben.  Was ist ein Seifenrechner und wie kreire ich eigenen Seifen?

Du nimmsst mit nach Hause:  Mindestens 12 feine und duftende Seifen. Skript und Rezepte.

Dauer 4 Stunden

Kosten: 85 Euro

Bitte mitbringen: Schürzte, Schutzbrille, Handtuch und Kiste für Transport.

13.Okt. 17.00 Uhr – 21.00 Uhr: Kleines Brotbackseminar im Jahreskreis

Der Jahreskreis symbolisiert das immerwährende Rad von Erneuerung und Sterben, von Säen und Ernten, von Geben und Nehmen, von Innen und Außen, von Licht und Dunkelheit.

Ab der Sommersonnenwende nimmt das Licht ab. Diesen Jahreszeitraum bis hin zur Wintersonnenwende möchte ich mir mit dir beleuchten. In der Natur schauen wir uns an, was aus den Pflanzen des Sommers geworden ist, wir sammeln Wurzeln und backen verschiedene Brote. 

 

Du nimmst mit nach Hause: Verschiedene kleine Brote, Skript und Rezepte.

Wir machen eine  Brotzeit mit frisch gebackenem Brot und fermentierten Gemüse.

Dauer: 4 Stunden

Kosten: 85 Euro.

Bitte warme Socken oder Hausschuhe mitbringen. Eine große Schüssel und ein Geschirrtuch.

20.Okt. 16.00 – 20 .00 Uhr: Zurück zu unseren Wurzeln – Heilsalben und  Tinkturen

Wir graben heute die Schätze unter der Erde. Ganz behutsam machen wir uns ans Werk. Ihre großartigen Eigenschaften reichen über die Kulinarik bis hin zu sehr wirkungsvollen Heilmitteln: Ob als Tinkturen, Ölauszüge oder für Räucherungen, Tees und Speisewurzeln. Wir wandeln auf den Spuren der Wurzelgräber früherer Zeiten – keine leichte Arbeit, doch verleiht einem diese ganz besondere Ernte das Gefühl eines Schatzgräbers!

Nicht zuletzt verankern Wurzeln Pflanzen fest im Boden – ihren Standort können sie nicht einfach wechseln. Wie sie dennoch in unwirtlichen Lebensräumen überleben – auch damit beschäftigen wir uns heute.

Für deine Naturapotheke nimmst du mit nach Hause: Einen Wurzelauszug, eine Heilsalbe und  eine Räuchermischung. Skript und Rezepte.

Dauer: 4 Stunden

Kosten: 85 Euro.

 

10. Nov. 17.00 – 21.00 Uhr: Haus- und Personenräucherung – schwebe auf Wolke 7

Die Zeichen stehen auf Rauch, balsamische Düfte werden uns an diesem Tag umschmeicheln! Wir lernen die unterschiedlichen Wirkungsweisen der Kräuter beim Verräuchern kennen, erfahren, warum wir uns diesen Duftmolekülen kaum entziehen können und welche wunderbare Medizin der Rauch für uns parat hält. Das Hausräuchern ist vielen ein Begriff. Freilich können wir den sichtbaren Schutz mit dem Putzlappen entfernen, die „dicke Luft“, umgangssprachlich die Energien im Haus, dürfen wir mit dem Räuchern beseitigen. Genauso können wir Personen ab - räuchern, an gewissen Stellen unseres Körpers staut es sich ganz besonders gerne. Um alles wieder ins Fließen zu bringen, tut eine gezielte Räucherung gut. Das will gelernt sein – dann schwebst du auf  Wolke 7….

Du nimmst mit nach Hause: Eine Räuchermischung, Skript und Rezept.

Dauer: mind. 4 Stunden

Kosten: 85 Euro

Bitte mitbringen: Warme Socken oder Hausschuhe

15. Dez. 17.00 Uhr – 21.00 Uhr: Mythen und Sagen –  so stimmen wir uns auf die stade Zeit ein

Die Mythen und Sagen unserer Ahnen, von Generation zu Generation weitergetragen, belgeiten uns auch heute noch oft  unbewusst durch das Leben. Viele davon sind in Vergessenheit geraten – genauso die Praktiken des Räucherns.  Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit können uns die alten Geschichten in eine schöne Stimmung versetzen. Untermalt mit Räucherdüften wollen wir eintauchen in eine andere Zeit, spüren was wirklich wichtig ist im Leben, um der Hektik dieser Zeit einen Streich zu spielen.

Du nimmst mit nach Hause: Vier unterschiedliche, duftende Räuchermischungen, schön verpackt. Skript und Rezepte.

Dauer: 4 Stunden

Kosten: 75 Euro. Bitte warme Socken oder Hausschuhe mitbringen

 

 

Yoga trifft Kräuter - Tanja Sacchelli kommt auch 2023 wieder zu Besuch!

 

 

Nachdem unser Seminar  - Yoga trifft Kräuter - im verganenem Jahr einen so guten Anklang gefunden hat, werden Tanja und ich euch auch im nächsten Jahr, mit vier geplanten Seminaren, bei uns am Hof begrüßen.

 

Termine und Themen werden zeitnah bekannt gegeben.